Günstige und komfortable Hotels in Brüssel

Brüssel strahlt Lebensfreude und Gelassenheit inmitten eines europäischen Flairs aus. Es lädt seine Gäste auf eine Entdeckungsreise ein: Besuchen Sie den Grand Place in seiner alten Pracht und das Atomium oder Manneken-Pis. Auch im EU-Viertel, der politischen Herzkammer Europas, gibt es viel Sehenswertes. Die beeindruckenden königlichen Gewächshäuser öffnen stets im Frühjahr ihre Pforten, und Besucher können im Königspalast einen Blick hinter die Kulissen werfen, während die Königsfamilie im wohlverdienten Sommerurlaub weilt. Genießen Sie auch das kulinarische Belgien zwischen Pralinen und Pommes Frites. Doch wo findet man in Brüssel eine geeignete Unterkunft? Es gibt eine Vielzahl von Pensionen, Hotels, Bed & Breakfast Möglichkeiten sowie Jugendherbergen. Von Zimmern für den kleinen Geldbeutel bis zum Luxushotel ist für jeden Bedarf etwas dabei.

Reicht Ihnen ein Zimmer in einem 1- bis 2-Sterne-Hotel oder möchten Sie lieber in einer noblen 5- Sterne- Suite residieren? Nicht nur bei Sternen und Preisen gibt es unter Brüssels Hotels viele Wahlmöglichkeiten, sondern auch was den Stil des Hauses und der Einrichtung betrifft. Vom Belle- Epoque- Ambiente des ausgehenden 19. Jahrhunderts über die schicke Location, wo man abends in der Bar bei einem Glas Champus relaxt, bis hin zur vollverglasten Fassade, bei der man hoffen mag, dass der Besitzer eine gute Glasversicherung für Gebäude hat. Je nachdem, wovon Sie sich inspirieren lassen wollen, unter den Brüsseler Hotels ist für jeden Geschmack etwas dabei. Oft sind die Hotels mit exquisiten Restaurants verbunden, in denen man einen langen Sightseeing- Tag entspannt ausklingen lassen kann.

Wer Lust auf ein außergewöhnliches Quartier und individuell gestaltete Zimmer hat, sollte es mit Bed & Breakfast versuchen. Ein zusätzlicher Vorteil von B & B ist der Kontakt mit Einheimischen, die mit Tipps für den Brüsselbesuch und das Sightseeing aufwarten können. Brüssel verfügt über ca. 220 Guest houses mit insgesamt über 500 Zimmern. Viele überraschen mit einer individuellen Note und thematisch gestalteten Räumen. Mal ist das Zimmer knallbunt wie ein Comic, mal lichtweiß wie die Arktis, nie jedoch im Einheitslook. Im Gasthaus "L'art de la fugue" entführt das Zimmer "Indochine" beispielsweise mit chinesischen Möbeln und antiken Buddhastatuen nach Fernost. Und im Zimmer "Noir et Blanc" des "Les habitats nomades" erlebt der Gast eine schwarzweiß getönte Hommage an die Zeit des frühen Kinos.